Wätjens Park im Norden Bremens existiert bereits seit 1830. Mit Beginn des Ersten Weltkrieges erlebte das Haus Wätjen, die einst größte private Segelschiffsreederei der Welt, seinen wirtschaftlichen Untergang – der Park fiel in einen Dornröschenschlaf. Erst seit Wätjens Park mit der Jahrtausendwende in das Eigentum der Stadt Bremen überging, gelingt es nach und nach, den Landschaftspark nach den Gestaltungsabsichten des 19. Jahrhunderts wieder herzustellen und für künftige Generationen zu bewahren und weiterzuentwickeln.